Monate: Februar 2017

Herrenchiemsee im Winter

Sie fragen sich, was Sie da sollen? Sagen wir, die Ruhe genießen? Das Verrückte ist, dass Sie im Winter beinahe die gleichen Möglichkeiten auf der Herreninsel haben, wie im Sommer. Man glaubt es kaum, aber es ist so. Die Schifffahrt bedient beide Insel im See, nicht ganz so ausführlich wie im Sommer, aber immerhin stündlich. Schloss und Museen sind geöffnet. Ja klar, Sie haben Recht, der Schlosspark wirkt im Winter durch seine Ruhe und Größe und nicht durch die Brunnen und die Blütenpracht und auch nicht durch das satte Grün der Alleen, sondern durch die gedämpften Töne oder knirschenden Schnee. Die Winterwege sind gepflegt und ein Spaziergang rund um die Insel ist gerade bei Sonnenschein herrlich. Blicke auf den See, Ruhe, Wähler, Lichtungen, Baudenkmäler, abwechselnde Entspannung, Wellness für Augen, Ohren und die Seele. Ja, richtig, die Führungen im Schloss sind ausführlicher, die Gruppen kleiner, alles etwas langsamer und die Größe wirkt noch größer. Warum also nicht im Winter? Es ist kälter. Gut. Dafür gibt es Glühwein. Auch ein Grund.

Chiemsee-Schiffahrt fährt wieder fahrplanmäßig

Die Eiszeit am Chiemsee ist vorbei und die Schiffe der Chiemsee-Schifffahrt fahren wieder von Prien/Stock und Gstadt zur Herreninsel. Von Prien aus fahren die Schiffe zur vollen Stunde Richtung Herreninsel. Die Überfahrt dauert 15 Minuten. Auf der Herreninsel angekommen finden Sie Schlosswirtschaft Herrenchiemsee gleich oberhalb der Schiffsanlegestelle. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten. Erst einkehren und sich für die Sehenswürdigkeiten auf der Herreninsel stärken oder erst Schloss und Museen bestaunen und dann bei einer „Halben“ Bier und einer Brotzeit oder einem Glasal Wein und einer Chiemseerenke nochmal zusammenfassen, welche Kulturgüter auf der Herreninsel zu entdecken waren. Stopp, da gibt es noch eine dritte Möglichkeit. Das wäre ein schöner Spaziergang durch das Naturparadies Herreninsel. Vorher oder nachher? Ihre Entscheidung.

Eisfahrplan

Zur Zeit gilt noch der Eisfahrplan am Chiemsee, weil die Strecke Prien/Stock zur Herreninsel noch wegen Eis nicht gefahren werden kann. Die beiden Inseln im Chiemsee sind also nur von Gstadt aus zu erreichen. Den Fahrplan finden Sie unter www.chiemsee-schifffahrt.de. Festland und Herreninsel werden ca. stündlich angefahren.

Winterstimmung

Tolles Bild von Alexander Gerl (www.chiemgau.de). Die Ruhe am See, die wärmende Sonne, trotzt der kalten Luft, die Farben gedämpft aber klar, das macht die Winterstimmung am See aus. Ganz wunderbar auch auf einem Spaziergang über Herrenchiemsee (12 km Wanderwege) zu erleben. Und dann noch einen Kaffee und hausgemachten Kuchen in der Schlosswirtschaft. Auf geht’s, das Frühjahr scharrt schon mit den Hufen…

Herrenchiemsee und sein Schloss

Die größte der drei Chiemseeinseln überrascht mit ihren herrlichen Wanderwegen. Sie führen  durch weite Wiesen und lichte Laubwälder, vorbei an Viehweiden und Pferdekoppeln. Auch hin zum Schloss, das mit seinem versaillischem Prunk für kurze Zeit das Jetzt vergessen lässt. Wie im Märchen thront es über seinen großartigen Gartenanlagen. Das Wasser der Springbrunnen funkelt in der Sonne und die vielen Statuen wollen von früher erzählen, erzählen von einem geheimnisvollen König Ludwig II, der diese Geschichten schrieb.

Wunderbarer Chiemsee

Letzte Woche waren herrliche Tage am Chiemsee. Tiefblauer Himmel, Sonnenschein, letzte Eis felder am Chiemsee und Ruhe. Das Ganze wurde von Claus Schuhmann eindrucksvoll festgehalten. Wir gratulieren zu dieser tollen Aufnahme.

Fire & Ice

Hoffentlich ist der Titel nicht geschützt 🙂 Aber das Farbenspiel, das in diesem Bild eingefangen wird, lässt sich so ganz gut beschreiben. Ein tolles Bild, aufgenommen von Claus Schuhmann auf der Überfahrt Richtung Herreninsel. Links ist die Fraueninsel zu erkennen. Einfach schön, wenn die Sonne den Nebel besiegt und sich das Paradies auftut.